Origami

Von vornherein sei gesagt – es handelt sich um Laien-Aufnahmen und die Qualität mancher Bilder ist vorerst bitte zu entschuldigen.

Weiterhin haben wir uns bemüht alle schwierigeren Schritte mit mehreren Bildern darzustellen, deswegen auch die Diashow – so kann man stoppen, wann immer man möchte.

Zusätzlich haben wir in manchen Fällen die Falzlinien (Faltkanten) mit einem Stift angezeichnet, damit man das Vorgehen besser verstehen kann, das wäre sonst auf den Bildern untergegangen. Die Falzen bitte immer mit dem Fingernagel, einem Lineal oder der stumpfen Seite der Schere glatt ziehen und damit leichter faltbar machen.

Verwendet wurden stets quadratische Bastel- oder Origami-Papiere. Und bis auf die Rose braucht man auch keine Zusatzmaterialien außer seine Hände und Papier.

Viel Spaß bei den folgenden Anleitungen:

Werbeanzeigen