Über uns

Die Initiative „Bunte Wiese“ Potsdam ist eine Gruppe aus Studierenden, Professor*innen und Mitarbeiter*innen der Universität Potsdam, die sich für mehr biologische Vielfalt im innerstädtischen Raum einsetzt; ganz nach dem Motto „Bunte Wiese: für blühende Vielfalt in der Stadt“. Gleichzeitig will sie sich für eine nachhaltige Gestaltung der Universität einsetzen und das Umweltbewusstsein der Menschen stärken.

Zur Unterstützung dieser Ziele streben wir die Umgestaltung ausgewählter Grünflächen zu artenreicheren Langgraswiesen an. Diese Wiesen werden nur zwei mal im Jahr gemäht, dadurch können alle Pflanzen zur Blüte und Samenreife gelangen, wodurch die biologische Vielfalt im innerstädtischen Raum deutlich unterstützt wird.

Im Stadtgebiet Potsdam finden sich derart gepflegte Langgraswiesen derzeit auf dem Campus der Universität Potsdam in Golm (seit 2014) und Neues Palais (seit 2016), auf dem Gelände des freiLand’s in Kooperation mit der Freigarten-/Nachbarschaftsgarten-Gruppe und auf der Scholle 34.

Die Initiative entsand nach dem Vorbild der Initiative der Universität Tübingen, die das Projekt „Bunte Wiese“  bereits seit 2010 erfolgreich durchführen und mit zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten die positiven Auswirkungen des Mahdprogramms auf die biologische Diversität belegen.

Alle wichtigen Neuerungen und Fortschritte zu unserer Initiative in Potsdam findet man nun unter Neuigkeiten.